Vorstellung des Klimaschutzkonzeptes und Start der Umsetzungsphase am 19.02.2015 in Rhede

Die Klimaschutzregion Papenburg - Dörpen - Rhede (Ems) übernimmt Verantwortung zum Schutz des Klimas. Die Umsetzung des nun vorliegenden integrierten Klimaschutzkonzeptes soll hierzu einen wesentlichen Beitrag leisten. Das Klimaschutzkonzept wurde gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie lokalen Akteuren in den letzten Monaten erarbeitet. Als Ergebnis ist ein bedarfs- und handlungsorientiertes Konzept entstanden, das als Basis für zukünftige Klimaschutzaktivitäten in den nächsten Jahren dienen soll. Wesentlicher Bestandteil des Konzeptes ist die Identifikation konkreter Maßnahmen und Projekte innerhalb unterschiedlichster Handlungsfelder, die die Klimabilanz unserer Region positiv beeinflussen können.

Gerne möchten wir uns in Form einer Abschlussveranstaltung zum Integrierten Klimaschutzkonzept für Ihre aktive Mitarbeit bedanken. Mit der Abschlussveranstaltung setzen wir den Schlusspunkt der Konzepterstellung und leiten gleichzeitig die Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen ein. Wir hoffen, Sie für die Umsetzung gewinnen zu können. Denn für eine erfolgreiche Umsetzung ist das Engagement von uns allen gefragt. Daher würden wir uns freuen, Sie am 19. Februar 2015 begrüßen zu dürfen.

Vorstellung des Klimaschutzkonzeptes und Start der Umsetzungsphase

am Donnerstag, 19. Februar 2015, ab 18:00 Uhr

in der Ludgerusschule, Schulstr. 8 in Rhede (Ems)

Ab 18:00 Uhr haben Sie Gelegenheit, das Technikzentrum der Ludgerusschule zu erkunden. Sie können sich einen Eindruck machen, wie die Vermittlung von Klimaschutzthemen praxisnah gelingen und der Austausch zwischen Schule und Wirtschaft funktionieren kann. Im offiziellen Teil ab 19:00 Uhr stellen wir Ihnen erstmals die Ergebnisse unseres Klimaschutzkonzeptes vor. Seien Sie gespannt, welche Maßnahmen und Zielsetzungen für die Klimaschutzregion ausgearbeitet wurden. Auch möchten wir Ihnen schon einen Ausblick geben, wie es nun weiter geht und Sie sich aktiv beteiligen können.

Zum Ende der Veranstaltung haben SIe dann Gelegenheit, sich mit den Fachexperten des uns begleitenden Beratungsunternehmens infas enermetric Consulting GmbH, geladenen Akteuren sowie den Vertretern der Kommunen auszutauschen.

Für die entsprechende Vorbereitung der Veranstaltung bitte ich Sie, sich zeitnah für den Abend bei Frau Abeln von der Stadt Papenburg (kerstin.abeln@papenburg.de oder 04961 - 82279) anzumelden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!