Herrenloses Ruderboot gefunden – Eigentümer gesucht

Dieses herrenlose Ruderboot wurde vor einigen Tagen in Herbrum gefunden. Das Fundbüro der Stadt sucht nun nach dem Besitzer.

„So etwas haben wir hier auch nicht erlebt“, sagt Nadine Taha vom Bürgerbüro der Stadt Papenburg. Sie ist auch für das Fundbüro zuständig und zu den sonst als Fundsachen gemeldeten Schals, Geldbörsen oder auch Fahrrädern gesellt sich nun ein Ruderboot. „Das Boot wurde in einem Seitenarm der Ems, dem sogenannten Goldfischarm bei Herbrum gefunden“, berichtet Taha. Ein Herbrumer, der in der Nähe wohnt, hatte das herrenlose Boot gefunden, als es ans Ufer getrieben war und dann festgemacht. „Danach hat er es als ehrlicher Finder bei uns im Fundbüro gemeldet. Wir suchen nun diejenige Person, die ein solches Ruderboot vermisst.“


Das Ruderboot hat einen Metallrumpf und ist rund vier Meter lang. „Es ist augenscheinlich schon älter, Ruder lagen nicht im Boot, es ist an einigen Stellen auch leicht beschädigt und an verschiedenen Stellen ist der Lack abgeplatzt“, beschreibt Taha die ungewöhnliche Fundsache. „Wer ein solches Boot vermisst oder Angaben zum Eigentümer des Bootes machen kann, wird gebeten, sich bei uns zu melden.“ Das Bürgerbüro ist unter der Nummer 04961-82500 oder per Mail buergerbuero@papenburg.de zu erreichen.